26.4.10

Der Versuch einer Erklärung oder so.

Ich wollte das ja schon lange posten...
Wie eventuellvielleicht aufgefallen sein könnte, blogge ich irgendwie nichts mehr.
Ich wurde inzwischen mehrfach drauf angesprochen (Ihr Wörschte hättet ja auch einfach ab und an mal was kommentieren können, zwecks Motivation und so, gell!) und jetzt schreib ich's einfach mal runter.
Im Grunde gibt es nicht viel zu sagen.
Einerseits bin ich äußerst blog-/schreibfaul und andererseits, uh, mach ich andere, nicht zwingend im Internetz angesiedelte Dinge.
Ich habe absolut nicht vor, das hier jetzt endgültig zu beenden und ich schließe auch nicht aus, dass mich irgendwann der Rappel wieder packt, aber... Zur Zeit ist es irgendwie nicht meins.
Also von daher erstmal tschöss und den Großteil der werten Leserschaft sehe ich ja eh relativ regelmäßig in der wirklichen oder der virtuellen Welt. Von daher...

20.2.10

Man muss ja auch mal sagen, wie es ist.

Weil ich meistens auch nicht so viel aus meinen Fehlern lerne, habe ich mal wieder etwas über ebay verkauft. Es lief eigentlich alles reibungslos ab (ich hätte zwar gerne mehr verdient, aber naja), aber dann hat die Käuferin mich bewertet:


Ja, uh, das stimmt schon, aber... Ich dachte immer, die Bewertung sollte irgendwie Auskunft darüber geben, wie die Transaktion so ablief. Oder so.
Ich hab dann eben entsprechend zurückbewertet:


31.1.10

Mein Gehirn und ich

Das könnte ich ja auch mal noch erzählen.
Ich habe nämlich etwas geträumt. Und das sogar in Echtzeit (Jack Bauer, ick hör dir trapsen), in der Nacht von Freitag auf Samstag.
Mama war nämlich schwanger, und das Kind kam am 29. zur Welt - was ich ziemlich cool fand, genau eine Woche nach meinem Geburtstag.
Im Kreise von komischen Verwandten, die ich nicht kenne (nicht zu verwechseln mit meinen komischen Verwandten, die ich kenne), wurde dann bekannt gegeben, dass das Baby ein Junge ist und auf den Namen Jacques Per getauft werden wird - was mit allgemeinem Wohlwollen zur Kenntnis genommen wurde. (Ich habe im Traum vor Rührung an Michaels Schulter geweint.)
Die unbekannten, komischen Verwandten verkündeten sodann, dass sie ein Geschenk für den kleinen Jacques Per hätten: Eine Reise für die ganze Familie nach Afrika, zur Safari. Außerdem würde dem Jungen dann vor Ort ein exklusives Namensarmband von Swarovski angepasst werden. (Ich habe den Prototypen hierfür gesehen - es war im Grunde ein Stück Mullbinde mit aufgeklebtem Bling.)
Leiderleider fragt mich ja nie einer nach meiner Meinung, und so ergab es sich, dass die Afrikareise genau dann stattfindet, wenn ich mit Archäää Herrn Pedersen in London Lundun bin. Schlecht, aber hilft ja alles nix: Man kommt wohl nur einmal nach Afrika zur exklusiven Anpassung eines Namensarmbandes...

21.1.10

Hilf dir selbst, dann hilft dir... auch keiner.

Ich habe gerade einen ziemlichen Hass auf, uh, das System.
Auf die Tatsache, dass man sich Hilfe suchen will, aktiv Hilfe sucht und eigentlich immer wieder nur weggeschickt wird oder sich mit Leuten konfrontiert sieht, die ganz eigenartige Vorstellungen davon haben, was helfen bedeutet.
Ich suche seit geraumer Zeit schon nach einer Selbsthilfegruppe. Für was, ist einfach mal egal. Nun haben wir in Hannover die KIBIS, und auf den ersten Blick ist das eine wirklich dufte Sache. Alle Informationen auf einem Fleck, eine zentrale Anlaufstelle - super.

Oder auch nicht.
Zum einen, und da fängt es schon an, so richtig un-super zu werden, ist die Seite der KIBIS nicht immer auf dem aktuellsten Stand. Was mich in die unangenehme Situation brachte, dass ich jemanden wegen einer Gruppe anschrieb und eine Antwort erhielt, dass die Ansprechperson seit neun Monaten tot wäre und die Gruppe eh seit eineinhalb Jahren nicht mehr existiere. Danke!
Weiterhin - und ich gebe gerne zu, dass das nur teilweise der KIBIS selbst zuzuschreiben ist - kann so eine Selbsthilfegruppe natürlich heißen, wie die Teilnehmer das möchten. Das kann ganz hilfreich sein, wenn man zu Bekannten lieber sagen will, man besuche eine Gruppe für Objektwertschätzung, weil es einem zu unangenehm ist, zu sagen, dass man die Gruppe für Leute besucht, die nichts wegwerfen, weil sie fest daran glauben, dass auch ein Pizzakarton Gefühle hat. Aber wenn jemand nach einer Gruppe sucht, ist das einfach nur unglaublich nervig und unübersichtlich.
Dann gibt es scheinbar auch (für meinen Geschmack viel zu viele) Gruppen von Leuten, die sich hauptsächlich treffen, um über die bösen Ärzte und die geldgierigen Pharmafirmen zu schimpfen. Und vielleicht noch ein bisschen esoterisch daherkommen. Bitte, sollte eine Selbsthilfegruppe nicht dem differenzierten, produktiven Austausch dienen? Wenn ich mich nur selber bedauern will, kann ich das auch alleine tun. Und ich will mir auch sicher nicht fünf Kilo Bernstein umhängen, damit ich mich weiterentwickeln kann.
Weiterhin scheint die KIBIS auch so zum Notnagel schlechthin für alle faulen Ansprechpartner anderer Institutionen geworden zu sein. Ich habe mich bei der Uni erkundigt, ob es vielleicht eine hochschuleigene Gruppe für mein Anliegen gibt - die Antwort war, mich doch bitte an die KIBIS zu wenden.

Den berühmten Tropfen für das Fass habe ich dann heute in Form einer Emailantwort von einem Träger, der wohl zur AWO gehört, erhalten (nach übrigens gerade einmal fünf Werktagen. Nicht schlecht!): "Wir haben hier keine Selbsthilfegruppen, bei uns in der Beratungsstelle gibt es nur Gruppen für chronifizierte Patienten. Wie Sie wissen, gibt es noch KIBIS." Das war, von Anrede und Grußformel abgesehen, übrigens die komplette Mail. Als Antwort auf meine gezielte Frage nach Informationen zu Gruppen für Betroffene.
Nicht nur, dass ich praktisch keine Informationen erhalten habe oder man sich in Wortklauberei ergeht; mich stört vor allem, dass scheinbar einfach angenommen wurde, dass ich eh nicht chronifiziert bin und dementsprechend auch sicher keine Informationen zu diesen ominösen Gruppen benötige. Im Grunde steht da "Wir haben Gruppen, aber nicht für DICH, Kumpel". Nett. Und so... altruistisch. Menschenfreundlich.
Genau das, was jemand, der auf der Suche nach Hilfe ist, braucht.

Ich will nicht sagen, dass das Konzept KIBIS nichts taugt. Aber ich kann eben auch nicht sagen, dass es mir weiterhilft, weil ich trotz einer zentralen Anlaufstelle auf alternativen Wegen suchen muss, oder falsche Informationen bekomme, oder auch einfach gar keine. Und das kann es doch auch nicht sein.
Und ich glaube, jetzt suche ich mir eine Gruppe für Leute, die geschädigt sind von der Suche nach Selbsthilfegruppen.

6.1.10

-

There's a voice on the phone
telling what had happened.
Some kind of confusion,
more like a disaster.
And it wondered how you were left unaffected
but you had no knowledge
no, the chemicals covered you.
And so a jury was formed
and more liquor was poured
no need for conviction;
they're not thirsting for justice.
But I slept with the lies
I keep inside my head.
I found out I was guilty.
I found out I was guilty.
But I won't be around
for the sentencing,
cause I am leaving
on the next airplane.

And though I know that my actions are impossible to justify,
they seem adequate to fill up my time.
And if I could talk to myself like I was someone else
well then maybe I could take your advice.
And I wouldn't act such an asshole all the time.

There's a film on the wall,
makes the people look small
who are sitting beside it
all consumed in the drama.
They must return to their lives
once the hero has died
they will drive to the office
stopping somewhere for coffee
where the folk singers, poets and playwrights convene
dispensing their wisdom
oh dear amateur orators.
They will detail their pain
in some standard refrain
that will recite their sadness
like it's some kind of contest.
Well if it is,
I think I am winning it,
all beaming with confidence
as I make my final lap.
The gold medal gleams
so hang it around my neck;
cause I am deserving it -
the champion of idiots.

But a kid carries his walkman on that long bus ride to Omaha,
I know a girl who cries when she practices violin.
Cause each note sounds so pure
it just cuts into her
and then the melody comes pouring out her eyes.
And now to me everything else,
it just sounds like a lie.

Bright Eyes - Going For The Gold