25.11.06

Ach Uelzen...

Auf dem Weg nach Hamburg ist mir in Uelzen noch eine Hundertwasserreliquie aufgefallen: das Hundertwassermusical!
So langsam finde ich das pathologisch, liebes Uelzen... (dass ich immerzu Urlzen schreiben will, ist vermutlich auch pathologisch - danke, liebes Internet!)
Prinzipiell würde ich mir das Musical aber schon anschauen. Allein um zu wissen, wie man das Leben Hundertwassers so verwurschtet hat. Also wenn sich jemand opfert...

Eine Neuentdeckung im edeka: Highlanderbier!
Es ist "cold and smoky" beziehungsweise "mild und rauchig" und schmeckt nicht ganz so gut. Dafür ist es aber einzigartig. Und mit Raucharoma.

Mm Mcdonalds gibts für unsere emoesken Freunde das passende Nahrungsmittel, wie Dennis hier wenig begeistert, aber dafür umso authentischer, präsentiert.
Sterne mit Käse und Bacon drin. Moment! Bacon? Sind Emos nicht immer Veganer oder so?

Dann waren wir im Grünspan, weil man dort die Trashmonkeys für umsonst anschauen konnte. Das war soweit auch ganz nett und da es nicht so böse voll war, hielt man es auch gut aus. Und nachdem ich mir zuvor noch Oropax mit Fell drumrum (!) gekauft hatte, sowieso.
Und wenn ich nicht grade damit beschäftigt war, das Lostprophetstourplakat anzustarren, dann hab ich auf die Bühne geschaut und das sah dann unter Anderem so aus:

Blau-goldene Beleuchtung gabs auch...

Ja. Das war also das Konzert.
Über die Geschehnisse danach deckt man besser im Interesse einiger Leute ein samtenes Mäntelchen des Schweigens, ich sag nur mal so viel: Ich weiß schon, warum Frauen gemeinhin gerne mal als anstrengend gelten. Oder zickig. Oder beides.

Heute kam dann noch endlich meine heißersehnte Ebaypost an und meine Wand ist nun mindestens zwölf mal schöner als zuvor:

Und ich habs mit der Wasserwaage aufgehängt, damit es auch wirklich hübsch aussieht :)
High five!

22.11.06

Ich habe Gott gefunden!

Gott wohnt bei Ikea im Schwedenshop und kann für 90 cent erworben werden. Wie schön.
Erlösung und Seelenheil in Tüten.

Und a propos erwerben. Das ist bei Ikea manchmal gar nicht so einfach, wenn man nämlich an der Kasse von militanten Hausfrauen mit kurios gezupften Augenbrauen beinahe verprügelt wird, weil man sie am Sich Vordrängeln hindern will beziehungsweise sie darauf aufmerksam macht, dass die Schlange aus der anderen Richtung kommt. Aber, wie sagten das Mädchen hinter mir und der Kassierer so nett? "Nicht ärgern, nur wundern" :]
Außerdem wären Marcin und ich dankbar für Hinweise, was das linkeste Zeichen der Menschheit sagen will.
Die Interpretation mit dem Perpetuum Mobile, die Marcin spontan ersonnen hat, überzeugt nicht ganz. Vor allem - wieso sollte Ikea eine Bauanleitung für ein Perpetuum Mobile auf Kissenverpackungen drucken?!

20.11.06

Und warum bitteschön

liegt hier eigentlich Stroh?

Tja, gute Frage, das. Vielleicht ist es eine außergewöhnliche Form von Kunst. Oder es gibt mitten in Hannover, direkt am E-Damm eine Pferdekoppel, von der ich nichts weiß.
Ich werde dem nachgehen. Irgendwann.

19.11.06

Uh NEIN, ganz vergessen!

Wir haben nämlich auch den Beweis dafür entdeckt, dass Björn mal eine Schule von innen gesehen hat. Oder eher gesagt, dass zumindest mal der Versuch unternommen wurde, ihn einzuschulen.

Ich mag auch den Igel vorne rechts ziemlich gern, meine Herrn, einen Igel hätte ich sicher auch gern in meiner Klasse gehabt!

P.S.: Ich maaaag die 80er und die dazugehörige Kleidung! :D

Björn gibt sich die Ehre...

und feiert seinen Geburtstag nach - zwar fast zwei Monate später, aber egal. Termine, Termine...
Ich war jedenfalls auch da und Krabbi auch. Und dass es toll war, ist wohl unschwer zu erkennen.
Hier kriegt Krabbi grad mal Liebe (auch wenn es mit Danis Pulli nicht ganz so gut harmoniert...)

Mit Carinas dafür umso mehr :)

Passi hält (in unscharf leider) eine Rede auf Björn und über sein Geschenk...

welches Björn sofort nutzte, um sich dahinter zu verstecken...

Krabbi verweilte währenddessen auf dem Tisch...

und ich hab vieeeel Huhn gegessen :)

Und einen Schokoladenpudding mit einer Botschaft drauf:

Fazit also: Ich maaaag Parties.
Bitte mehr davon ;)

18.11.06

Hannover hat Einiges zu bieten

Das muss auch mal festgehalten werden.
Zum beispiel anthropomorphe Nähmaschinen, die auf Säulen vor Karstadt... existieren. Und Menschen Alpträume zufügen. Herrje.

Und im Olymp&Hades hab ich ein Relikt aus der Heimat entdeckt.
Es vereint den Spielspaß und die Kreativität eines "Malen nach Zahlen" gekonnt mit den Vorzügen der (süd)deutschen Bierbraukunst und dem Nutzen einer Tasche. Und das für nur 12€. Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken...

14.11.06

Mehr Erlebnisse!

Zuallererst Innenansichtimpressionen der Hunderwassertoiletten, die bei meinem letzten Aufenthalt in Uelzen nun auch geöffnet hatten.
Leider sind es ganz normale Toiletten, was das angeht, hätte ich mir mehr erhofft:

Aber dafür ist der Spiegel, den man sonst praktischerweise überm Waschbecken findet, nach Hundertwassers Plänen einfach mal zwei Meter neben dem Waschbecken anzubringen...

Aber das ist ja viel menschenfreundlicher so... sagt Hundertwasser :]

Dann ein augenrollender, angepisst dreinblickender Bundesadler, der in Kiel vorm Hauptzollamt rumhängt (unscharf und so, ich weiß...)

Und, frisch aus dem Kieler Touristenbüro befreit und bereits jetzt heiß und innig geliebt: das Krabbi! Es repräsentiert Kiel, das sich vielleicht für die Krabbenmetropole hält oder sowas (das Schellfischkörbchen Amerikas?!).

Und Detlef D! Soost, der einfach... ein ganz, ganz toller Mensch ist. Und ganz viel Gutes in sich vereint: Er ist Heimkind, Neger und Pionier. Wenn das mal nix ist, mein lieber Herr Gesangsverein!
Ach ja. Und es sieht nur so aus, als würde ich zu diesem Buch über David Beckham greifen, das möchte ich doch klarstellen!

Und noch etwas... tja... Handybildeskalation oder so.
Das Bild, welches die Basis dafür bildete, hat mir o2 geschenkt - um mich zum Versenden von MMS zu animieren. Dennis hat sich dann kreativ daran ausgetobt und es ist... auch was ganz, ganz Tolles einfach.

Und, last but not least, noch ein ganz besonderes Schmankerl, liebe Freunde der Volksmusik. Oder so ähnlich.
Jedenfalls ist es absolut ohrwurmmachend, ziemlich verstörend und - wunderschön.



Was auf dem Video leider fehlt ist, wie der Löwe einen danach noch auffordert, seine Schleife anzufassen.
Aber es wird bereits mit Elan daran gearbeitet, auch das noch auf Video festzuhalten. Juhuuu!

5.11.06

Nachtrag...

Ich sollte vielleicht mal lernen, mit dem Handy unverwackelte Fotos zu machen *merk* :D

Und außerdem war im Metronom so eine Junggesellenabschiedsgang unterwegs, der Abschied nehmende Junggeselle war als Teletubby verkleidet und hat mir eindringlich nahegelegt, im Interesse meines Partners niemals zu heiraten - in Anbetracht seiner derzeitigen Lage und Situation kein komplett dumer Ratschlag, muss ich zugeben.

Ich hab was erlebt

Nicht nur das neue Bett, nein, es gibt mehr zu berichten vom Wochenende.
Zuerst war ich nämlich mit Carina und Dani in der Oper, es wurde Otello gespielt. Otello sah leider nur aus wie ein in die Jahre gekommener Reitlehrer. Dafür wurden aber ziemlich zu anfang vier nackte Männer von der Decke runtergelassen, das war toll :D
Und der Orchestergraben und das Bühnenbild sieht so aus:

(Das ganz rechts ist kein Kühlschrank und ganz links ist auch kein Waschbecken... Dani dachte das :D )
Ja. Samstag bin ich dann recht spontan nach Hamburg gefahren, um Partey zu machen so. Das war auch ziemlich toll, ich hab nur keine Fotos davon. Dennis und ich sind durch den Elbtunnel spaziert und haben den Wandschmuck da bewundert (abgebildet sind für Hamburg typische Tiere: Delphine, Aale, Ratten und... Schuhe. Leider keine Fotos) und ein riesengroßes Baggerrad (nennt man das so?), was den Elbtunnel gegraben hat (auch keine Fotos).
Dafür hab ich dann in Uelzen im Hundertwasserbahnhof entdeckt, dass es dort auch Hundertwassertoiletten gibt. Die ziehen das Hundertwasserding sehr konsequent durch, die Uelzener.

Außerdem mögen sie Jagd und alles das, jedenfalls war im Reisebedarfswarenladen ein komplettes Schaufenster diesem Thema gewidmet und - wie man sieht - ist sogar für die ganz Kleinen was dabei. Wie schön :')

Ach. Und noch was aus Kiel.
Dort wird einem an der Uni geraten, die Toilettentür auch während der Benutzung (ich nehme an, gemeint sind hier die Toiletten, nicht die Tür) geschlossen zu halten. Danke dafür!

3.11.06

Bettbettbett! :D

Nachdem am Dienstag ein Anruf von Ikea kam, dass das Bett doch schon heute lieferbar wäre, kam es dann auch tatsächlich an.
Es sah so harmlos aus mit den paar kleinen Paketen so:

Naja, ich habs auch geschafft, das alleine aufzubauen, ganz alleine, aber meine (Ober)Arme sind jetzt nur noch Pudding, ich weiß nicht, wie ich die nächste Flasche Wasser öffnen soll ;)
Aber unterm Strich haben sich Schweiß und Mühen gelohnt, weil jetzt sieht es so aus:

Beziehungsweise bezogen hab ichs dann auch noch, also sieht es ganz schlussendlich so aus:

Ja. Und von der Verletzungsbilanz her kann ich auch nicht klagen. Keine größeren Wunden, nur ein paar Kratzer und kaputte Nagelhaut. Aber da Schwund immer ist und ich dafür endlich ein Bett - ein richtiges Bett habe, ist das auch egal.
Und ich freu mich aufs Schlafengehen :)