18.9.07

Faszinierende Fundstücke des Alltags.

Ich verweile ja derzeit in Ditzingen und habe heute einen Ausflug in die große Stadt (ich meine Stuttgart, nicht Ditzingen :P ) gemacht.
Dabei hab ich viele zeigenswerte Dinge entdeckt - unterstützt durch meine freundliche Assistentin Ingi (die meine isländische Schokolade vergessen hat. Herrje!).
Als erstes hier eine güldene Taschenuhr mit einem Foto. Von einem wildfremden Mann, der vor einem Gewässer steht und sich freut.

Das Irritierende an der Sache ist, dass das kein einfaches Platzhalterfoto ist, bei dem man das Bild austauschen kann. Kann man nicht. Man kann sich also eine Taschenuhr kaufen mit einem fremden Herrn mit Mütze drauf. Tollo!

Weiterhin kann man auch Buttons kaufen. Mit mehr oder weniger lustigen Sprüchen, die dann mehr oder weniger viele Fehler enthalten.

Also ich sage: Wenn man Leute schon beleidigt, dann doch bitte wenigstens grammatikalisch korrekt (Wobei - ist das ein Grammatikfehler? Oder Rechtschreibung? Helft!).

Dann haben wir in der Taschenabteilung von Breuninger den Trend des kommenden Winters, ach nein, was rede ich, den Trend des Jahrtausends entdeckt: Mopstaschen!
Vorne drauf mit Funkelperlenaugen:

Und auf der Seite mit königlichem Kopfschmuck!

Das Ganze war sogar reduziert auf irgendwas um die 500€. Also ich bin noch bis Sonntag hier, wenn sich jemand spontan in die Tasche verliebt hat...

Und weil der Mensch außer Taschen auch Kleidung tragen muss, hier noch ein besonders schönes Stück, mit dem man sicherlich auch die gesamte Damenwelt um den Finger wickelt:

Leider trug es nur eine regungs- und leblose Schaufensterpuppe (Verdammt, nein, es war nicht mal eine Puppe, es war nur ein Torso), deshalb kann ich nichts zur Qualität der Unterrichtsstunden sagen. Naja.

Keine Kommentare: