2.10.07

Presseschau.

Zunächst jedoch die obligatorischen Pinguine zum Monatsbeginn:


Dann war Dennis am Wochenende hier und hat im Zug die aktuelle Ausgabe der Bravo gefunden und mir geschenkt.
Ich frage mich nun ein paar Dinge.
Waren die Fotolovestories früher auch schon so vollgepackt mit Schleichwerbung?


Mit nicht getarnter, unsubtiler Schleichwerbung?


"Auf die Fresse"-Schleichwerbung?


Und.
Wenn man sich schon Geschichtchen ausdenkt, dann doch bitte wenigstens halbwegs glaubwürdig und halbwegs recherchiert.


Amerikaner, die "Edith" nicht aussprechen können. Interessant.
Nicht, dass das englische Wort "credit" der deutschen Aussprache wenigstens ähnelt. Oder dass der Amerikaner an sich "zenith", was ja auch gewisse Ähnlichkeiten aufweist, durchaus aussprechen kann.

Da stellt sich eigentlich nur die Frage, ob der junge Mensch von heute an sich einfach ein wenig, naja, nicht so schlau ist und seine Prioritäten anders legt oder ob die Bravo schon immer so dumm war oder... Klar, die Bravo war auch schon zu "meiner" Zeit nicht gerade an die intellektuelle Crème de la Crème der Jugend adressiert, aber so hatte ich sie wirklich nicht in Erinnerung.
Für die Erklärung, dass die Bravo eigentlich schon immer so war und man zu gewissen Erkenntnissen halt auch erstmal gelangen/heranwachsen muss, spricht jedenfalls, dass sie ansonsten doch so "wie immer" daher kommt: Unser Freund Dr. Sommer erklärt, wie das mit der Erektion so ist, Bravoleser machen sich nackig und als Extra gibt's immer noch Tattoos, Aufkleber oder Megaposter. Und da soll sich noch mal jemand wundern, wieso diese Gören sind, wie sie sind...

Nachtrag aus aktuellem Anlass.
Was könnte das hier wohl darstellen?
Grießbrei mit Schweinehaut? Milch mit Wärmflasche?


Nein, so sieht es aus, wenn man Taschenwärmer auskocht, auf dem angeschalteten Herd vergisst und die dann platzen. Die ganze Sache stinkt dann bestialisch und absolut ungesund, wird heiß und ruiniert natürlich den Topf. Das weiße Zeug ist nämlich eher dickflüssig bis hart.
Fabriziert hat das Ganze (natürlich :P ) nicht meine Wenigkeit, sondern Simon, der Zwischenmieter von Benny. Der beweist ganz gerne mal sein destruktives Talent.
Benny, wenn du das hier liest - hoffentlich kannst du trotzdem halbwegs ruhig schlafen :]

Keine Kommentare: