29.5.09

-

I never realised the passing hours of evening showers
A slip noose hanging in my darkest dreams.
I'm strangled by your haunted social scene
Just a pawn outplayed by a dominating queen.
It's four o'clock in the morning
Damn it, listen to me good
I'm sleeping with myself tonight.
Saved in time, thank god my music's still alive.

Elton John - Someone Saved My Life Tonight

28.5.09

Wenn man zu viel Zeit hat...

... kann man ja mal 36 Glückskekse in Butterbrottüten einnähen. Das Ergebnis sieht dann so aus:

Besondere Abschiede erfordern schließlich besondere Maßnahmen.

27.5.09

Es kommt dieser Moment im Leben eines jeden Menschen...

... an dem man nur noch richtig oder falsch handeln kann.
Ich habe richtig gehandelt und mir endlich einen (Ach, wem lüge ich was vor? Zwei, Vorsicht ist besser als Nachsicht!) anklebbaren Schnurrbart gekauft.
Ich plane ihn häufig, viel und mit Leidenschaft zu tragen.

26.5.09

Public announcement.

Man kennt das ja, wenn in der eigenen peer group so Insiderbegriffe entstehen. Irgendwann infiltrieren die dann das gesamte Leben.
Das ist dann entweder halbwegs okay (und Leute wundern sich vielleicht nur, wieso man so oft "Alter!" sagt. Oder "Ja, Mann!") oder führt zu mehr und mehr verwirrten Mitmenschen, wenn plötzlich alles und jeder köstlich ist. Hmmm, köstliche Mitmenschen.
(Ja, Mann, genau das!)
Wer bei Archäää und mir regelmäßig mitliest (HINT HINT), kennt das natürlich schon.
Gesagt haben wollte ich es trotzdem nochmal.

25.5.09

Das beste T-Shirt der Welt.

Ich habe es heute im Secondhandshop gefunden und natürlich sofort für den Laden erstanden.

22.5.09

Bin ich eigentlich der einzige Mensch...

... der unglaublich fasziniert (und eventuell auch ein kleines bisschen verliebt) von seinem last.fm-Account ist?
Ich finde das großartig, die gehörte Musik wird statistisch verarbeitet, jedes Lied wird gezählt und ich kann genau sehen, von wann bis wann meine Pet Shop Boys-/Sparks-/EineandereBand- Phase ging. Und welche Bands ich am liebsten mag/am meisten konsumiere.
Es stellt sich ja nur eine Frage: Freunde, wieso habt ihr mich nicht schon viel früher dazu gezwungen?!

21.5.09

Ein Stern Ist Noch Zu Viel - Die Bibel

Das Potential ist durchaus gegeben und selbstverständlich enttäuschen die eifrigen Rezensenten/Amazonkunden auch hier nicht.


Klar, das übliche "Haha, ich kenne kein brutaleres Buch als die Bibel" darf einfach nicht fehlen.



Für einen Bücherwurm schreibt jackyfive wirklich erschreckend schlecht. Das Persönlichkeitsprofil wird allerdings sehr schön erweitert, wir haben es offenbar zu tun mit einem begeisterten Bibelsammler, der seine Skepsis gegenüber der Religion mit der Beruhigungspille "Gott" bekämpft. Oder so.



Lange Schachtelsätze, garniert mit Fremdwörtern und Verweisen auf Fantasy-Romane [sic!] und eine tiefgehende Ablehnung von Religion - meine Damen und Herren, wir haben es zu tun mit einem echten Nerd, der sich in Rage geschrieben hat und seine Botschaft gar nicht oft und intensiv genug vermitteln kann. Irgendwann wird die Menschheit sicher zur Vernunft kommen und auf ihn hören. Bestimmt.

Und zum krönenden Abschluss eine Rezension mit der vollen Punktzahl. Aber nicht für irgendeine Bibel, sondern für die Volxbibel der Jesus Freaks, einer christlichen Freikirche, deren Hauptaugenmerk darauf zu liegen scheint, jung, hip und trendy zu sein, um auf diesem Weg die Jugend von heute zu erreichen.
Jesus ist also unser aller Homeboy, er hat uns alle "voll krass lieb" und Gott ist unser "cooler Dad im Himmel". Dementsprechend ist die Volxbibel nur die logische Weiterführung.


:O))))) 

20.5.09

19.5.09

Heil Internetz!


Only on the interwebs.
Ich weiß nicht, was das soll, was sich studiVZ dabei so denkt (Es gibt eine Wahlzentrale. Und offizielle Accounts der Kandidaten.) und überhaupt.
Und es hat mich dazu getrieben, Gesine Schwan zu gruscheln. 
Wehe, die gibt das nicht zurück... Dann...

18.5.09

Offene Liste der Dinge, die scheinbar jeder weiß. Außer mir.

  • Subterranean Homesick Alien (von Radiohead, Mann) ist eine Bob Dylan-Referenz (Subterranean Homesick Blues, Mann)
  • Das Video zu "Nur ein Wort" von Wir Sind Helden ist eine Bob Dylan-Referenz (diese Information stammt von Archäää, nicht dass hier noch jemand denkt, ich würde Wir Sind Helden konsumieren)
  • Rolling Stone ist ein tatsächlich existierender Begriff (für einen Herumtreiber oder Landstreicher nämlich, Mann) und nichts, was Mick Jagger sich ausgedacht hat. Und die Verbindung zu Bob Dylan gibt es natürlich auch (offensichtlich singt er nicht über die Stones)
  • Alles ist eine Bob Dylan-Referenz 
  • LIBERACE WAR SCHWUL (hier dann bitte den Bezug zu Bob Dylan herstellen)
Ich sehe die Welt mit völlig neuen Augen :downs:

15.5.09

Ein Stern Ist Noch Zu Viel - Das Tagebuch der Anne Frank

Das ist natürlich ein heikles Thema. Und zugegebenermaßen kann man es sich auch einfach machen und gezielt die Rezensionen von frustrierten Schülern rauspicken.
Aber nichtsdestotrotz gibt es solche frustrierten Schüler und, nun ja, solche. Ihr wisst schon.




Ja, Mann, die schreibt super, aber immer nur über den selben langweiligen Teeniescheiß. Eventuelle Ähnlichkeiten zu deinem eigenen Livejournal? Das ist natürlich was völlig anderes.



Oh ja, eines der besten Argumente überhaupt: ES KÖNNTE JA VIEL SCHLIMMER SEIN. In Afrika verhungern die Kinder, die wären geradezu glücklich, irgendwo in den Niederlanden hinter einem Schrank eingesperrt zu sein. Das sind schwere Schicksale, dagegen ist das Geplärre einer verzogenen Göre eine Beleidigung. Blasphemie.

14.5.09

Ganz hypothetisch mal. Eventuell.

Nehmen wir mal an, Freunde von mir heiraten bald. Dazu würde ich dann natürlich was schenken wollen. Da eignen sich Gemeinschaftsgeschenke meistens recht gut, weil man dann größere, tollere Dinge schenken kann.
Es könnte dann also vorkommen, dass ich mich diesbezüglich an ein paar andere Freunde des Brautpaares wende. Die wären dann auch einverstanden mit meiner Beteiligung und informieren mich, dass sie abgemacht hätten, dass das Geschenk erfolgen wird in Form einer Schatztruhe voller Sand und Kleingeld (an dieser Stelle bitte keine Kommentare, ich weiß das selber). Und jeder möge bitte 30 oder 40 Euro beisteuern.
Hypothetisch hin oder her, aber 30 oder 40€ sind ein Haufen Geld für mich und ich muss da schließlich auch noch hinkommen und alles. Also habe ich gefragt, ob es da wohl Studentenrabatt gäbe und ob es okay wäre, wenn ich 20€ dazu gebe.
Die Antwort kam dann:
"ok, ist zwar nicht so viel wie die anderen geben, aber ich verstehe das natürlich und denke doch, dass das auch ok ist!"
Also naja, nech.
Schön natürlich, dass ich eine Ermäßigung bekomme, aber der Satzanfang ist dann doch etwas... naja, gell. Als könnte ich nicht rechnen. Als wäre mir das entgangen.
Meine Freunde sind da cooler.


13.5.09

So show me yours, I'll show you mine

Ich, im Sommer 1997.
Inzwischen bin ich auch im Besitz von Armen, ein Glück.

9.5.09

Ein Stern Ist Noch Zu Viel - Wilhelm Tell (F. Schiller)

Die meisten Menschen fühlen sich dazu berufen, zu allem eine Meinung zu haben und vor allem ihren Senf überall dazuzugeben.
Und weil ich ja grundsätzlich immer dafür zu haben bin, mich über, nun ja, nicht ganz so schlaue Mitmenschen zu amüsieren, freue ich mich sehr, mit Hilfe des Internets mal wieder einen neuen Spielplatz entdeckt zu haben: Amazon-Kundenbewertungen von Werken aller Art, die gemeinhin als Klassiker gelten. Genaugenommen die schlechten Kundenbewertungen, die mit nur einem Stern.
(Ich entschuldige mich in aller Form für das eher mittelmäßig leserfreundliche Layout der ganzen Sache, aber mit reinkopiertem Text sah es irgendwie noch blöder und unübersichtlicher aus :] )

In der heutigen, ersten Ausgabe also Wilhelm Tell von Friedrich Schiller:





Warum ich meinen BFF liebe

Weil es zu schön ist, mitten in der Nacht heimzukommen und eine Mail vorzufinden mit weltbewegenden Fragen wie der folgenden:

"WAS IST DIR LIEBER POLLY: SCHWANGERE WALE ODER ALANRICKMAN?"


7.5.09

Beirut am 3.5. in Hamburg. Ich war da und kann eigentlich nur drei Worte sagen:
Wun
der
bar
.

1.5.09

Super dufte

Die Beschreibung drunter wollte der Scanner aus irgendeinem Grund partout nicht einlesen, deshalb eben so:
"Festhalten, Freunde - die große Teenagerparty kann beginnen. Die Getränke sind kaltgestellt und Mutters Porzellan ist in Sicherheit. Jetzt fehlt nur noch die richtige Musik. Zu einer wirklich superduften Teenagerparty gehört ein zünftiger knallharter Beat.
Slop, Shake, Memphis und Hully Gully, das sind die Tänze, die heute aktuell sind.
Diese Platte bringt garantiert Stimmung in die Bude!
Und wenn die Platte zu Ende ist? Ganz einfach: Platte umdrehen und nochmal anhören.
"