31.7.09

LOL

Manchmal habe ich den Humor eines Grundschulkindes. Das ist aber auch in Ordnung so.

Ass!

30.7.09

Herzinfarkt!

OOOOOOOOOOH.
Oh oh oooooooooh.
<3

29.7.09

Oh oh.

Ich hatte heute so eine Art Nahtoderlebnis im WC Center im Hamburger Hauptbahnhof.
Krieg ich jetzt irgendwie Schwerbeschädigtenrente? Oder Delphintherapie?
(Mein Leben ist übrigens nicht wie in einem Film vor meinen Augen vorbeigezogen. Lame.)

26.7.09

Ein Stern Ist Noch Zu Viel - 2001 Odysee im Weltraum

Wer ab und an auch mal Archäääs Blog liest, ahnt bereits, welches Potential sich hier verbirgt.
Also nix wie ran da.


Ah, mal wieder einer meiner Lieblingsfilmkritiker, Kategorie "Das ist ja alles unrealistischer Scheiß, Mann!". Uh, also von Aspekten wie künstlerischer Freiheit mal ganz abgesehen, aber... Welcher Mensch, der noch halbwegs bei Trost ist, erwartet von einem Science Fiction Film die (zumindest theoretische) Detailgenauigkeit und Korrektheit einer Dokumentation?!
Ach, was frag ich überhaupt...



Eine weitere Kategorie Kritiker fährt besonders gern die "Also vielleicht liegt es ja daran, dass ich zu dumm bin (bin ich aber nicht, ich habe Medizin studiert/im IQ-Test von RTL 482365 Punkte erzielt/kann mir die Schuhe selber binden und brauche auf dem Klo keine Hilfe) und den Film/das Buch/das Leben einfach nicht verstehe, ABER - seitenlanges Gezeter über die Stumpfsinnigkeit, Blödheit und Zeitverschwendung des vorliegenden Werkes."- Schiene.
*lach* - Du mich auch, Kollege!



Laaaaaangweilig, mal wieder.
Und hey, von diesen besseren Bildern im Internet hab ich, glaube ich, auch schon mal gehört. Gerüchteweise sollen auf einigen sogar unbekleidete Damen und Herren bei der Ausübung des Geschlechtsaktes abgebildet sein.
Skandal! (Aber immerhin freundlich gegrüßt.)

25.7.09

Lyrik zum Gucken

aus: Ein Mann gibt Auskunft von Erich Kästner

24.7.09

Magie!

Ich habe mir gestern einen Rubik Zauberwürfel Magic Cube gekauft. Es ist ganz explizit "kein original Rubics [sic!] Zauberwürfel", aber dafür (und bevor du, Mama, die Hände über'm Kopf zusammenschlägst und sagst "Kind, so ein Ding haben wir hier doch auch rumfahren!") war er ordentlich billig.
Und liegt jetzt hier und schüchtert mich ein. Es ist einerseits ein bisschen wie mit mir und Notizbüchern - ganz, ganz große Liebe gepaart mit so viel Ehrfurcht und restecp, dass es fast zwangsläufig so endet, dass ich immer nur bewundernd drumrumschleiche, aber nichts damit... mache.
Es gibt zwar Anleitungen für den Zauberwürfel, aber die wurden offensichtlich nicht von einem normalen Menschen verfasst. Oder ich habe die Aufmerksamkeitsspanne eines Goldfisches und die Frustrationstoleranz eines angepissten Löwens. Was ich explizit nicht ausschließen möchte.
Jedenfalls habe ich die kleine Hoffnung, dass einer meiner Leser zufällig ein Zauberwürfelsavant ist und liebend gerne einen "Zauberwürfel für Dummies"-Kurs für mich veranstalten will. Oder alternativ das Ding immer dann für mich löst, wenn ich es frustriert weglege. Naa?

23.7.09

Kommunisten!

Vor vielen Jahren (ungefähr dreien nämlich) entdeckte ich auf dem Kieler Weihnachtsmarkt einen Stand mit russischen Matrjoschkas. Neben den Standardausführungen gab es auch ein Set mit russischen Staatsoberhäuptern. Ich war sofort begeistert, aber aufgrund eines plötzlichen Anfalles von "Ich bin dumm" habe ich sie nicht gekauft. Und es seitdem bitterlich bereut.
Bis mir irgendwann einfiel, dass es ja neben eBay.de auch eBay.com gibt und wo, wenn nicht im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, sollten Staatsoberhäuptermatrjoschkas erhältlich sein?!
Ein paar Klicks später (Herrje, das ist auch eine ordentlich ätzende Formulierung, oder?) war der Einkauf abgeschlossen und nach wenigen Tagen Wartezeit war es dann soweit:

Auf Gorbatschows Rückseite versteckt sich übrigens noch Jelzin.
Und - für maximalen Alptraumspaß - eine Nahaufnahme von Nikita Chruschtschow.

That's the stuff nightmares are made from, children...

22.7.09

-

And so it is
The shorter story
No love, no glory
No hero in her sky

Damien Rice - The Blower's Daughter

19.7.09

Ein Stern Ist Noch Zu Viel - 1984 (George Orwell)

Nachdem ich seit Freitag endlich wieder über mein Macbook und alle meine Dateien verfüge, steht einem weiteren Ausflug ins Land der Amazonrezensionen nichts im Wege.



Laaaaangweilig. La-la-laaangweilig.



Laaaaaangweiliger als nur laaaaaaangweilig ist wirklich nur noch eins - Gewalt.
Nervtötende, einschläfernde Gewalt...



Ein weiterer Favorit. Wenig kohärentes Gezeter, zu viele Kommas, verwirrende Schachtelsatzkonstruktionen ohne Ergebnis und mein Lieblingsvorwurf schlechthin - Sexismus.
Noch Fragen?!

16.7.09

Von Idioten und Arschlöchern

Gleich vorweg, der Idiot bin ich, die Arschlöcher sind... die Menschheit.
Ich habe heute mein Telefon im Metronom von Hamburg nach Uelzen verloren. Blöd, schusslig, idiotisch, ja.
Ich habe es zwanzig Minuten später bemerkt, befand mich auch noch im selben Wagen, aber nischt, das Ding war weg, und natürlich hat niemand was bemerkt. Abgegeben wurde auch nichts. Wieso genau verwundert das nur... wenig?!
Jedenfalls habe ich (kreidebleich, hektisch, durch den Wind, wie ich eben so bin, wenn was Blödes passiert) die beiden Zugbegleitungs(Entschuldigung)fotzen (im Folgenden ZBF) gebeten, eine kurze Durchsage zu machen, vielleicht hätte ja jemand das Telefon gefunden und eingesteckt mit der Absicht, es in ein Fundbüro zu tragen (Ja klar...) und jedenfalls vielleicht hat es ja jemand und möchte es zurückgeben.
Antwort ZBF 1: "Ja nee, wenn sie das nicht mehr gesehen haben, dann ist das wohl weg..."
ZBF 2: "Tja, da hat jetzt wohl jemand zwei Handys..."
Schönen Dank und einmal Arschlecken auch.

So. Jedenfalls TLDR: Ich habe mein altes Telefon wieder, das ich seit einem Jahr nicht mehr benutzt habe. Es funktioniert noch, meine Telefonnummer ist auch gleich geblieben (ich habe eine neue SIM-Karte), aber mir fehlen jetzt ein paar Nummern.
Solltet ihr mich also erst wenige Monate kennen oder im letzten Jahr eine neue Nummer bekommen haben, dann schreibt mir doch bitte eine SMS. Oder schreibt mir einfach so, dass ihr mich liebt und es keineswegs so ist, dass irgendeine kosmische Macht mich hasst.
Danke.

13.7.09

Nonsens

Dieser Eintrag existiert nur, weil ich endlich weiß, wie man durchgestrichen schreibt und das jetzt mal präsentieren muss Äh, ja, liebes Blog, heute war ein ganz okayer Tag? :]

12.7.09

Let there be... more... rock

Nummer zwei.


(Und wieso meine Wand da so viel heller aussieht, kann ich auch nicht erklären.)
Außerdem: Ichwillendlichmeinmacbookundmeinedateienwiederhabenbittedanke. Ich vermisse meine Musik, mein Macbook und vor allem das Mehr an Arbeitsspeicher. Quengelquengel.

9.7.09

Na toll!

Soeben habe ich mit weniger verwirrten Gravismenschen telefoniert und erfahren, dass ich einen wirtschaftlichen Totalschaden fabriziert habe, der aber von der Zusatzversicherung abgedeckt wird. Ich gebe Gravis nun also ein "bisschen" Geld und bekomme voraussichtlich nächste Woche ein Neugerät.
Hurra!

8.7.09

Na toll.

Der leicht verwirrte Gravismann von Samstag ist offenbar doch stärker verwirrt als angenommen.
Er hat nicht nur den Reparaturfall unter einem falschen Nachnamen abgelegt, er hat auch vergessen, meine Dateien auf das Leihgerät zu überspielen. Oder überhaupt ein Leihgerät für mich vorzumerken. Was erklärt, wieso ich keine Benachrichtigung über die Abholbarkeit eines solchen erhielt.
Ein weiteres Hoch also auf Archäää und das iBook. Aber immerhin wird meine Platte jetzt ausgebaut, nach Hannover geschickt und ich kann sie mir abholen. Vorausgesetzt, das vergisst nicht wieder jemand...

5.7.09

Let there be rock

Grandiose Überschrift, supergutes Wortspiel, ich weiß.
Ich habe heute einen Rock genäht. Komplett mit Seitentaschen, bequemlichkeitstauglichem Gummibund und aus köstlichem Jersey. Natürlich in grau...

Gedauert hat es inklusive Schnittmuster anfertigen, ausschneiden und nähen ungefähr drei Stunden, und abgesehen davon, dass es seit den Fleecejacken, die ich irgendwann in den Neunzigern mal (mit Mamas Hilfe) genäht habe, das erste selbstgemachte Kleidungsstück ist, gibt es dieses Mal keine einzige Naht, die unsauber ist. Vermessen hab ich mich auch nicht, hurra. Materialkosten liegen bei ungefähr 10€. 
Ich kann mich nicht beklagen.

4.7.09

Lobgesang

Wer einen Freund wie Archäää hat, braucht keine anderen Freunde mehr. Tut mir leid, andere Freunde, aber...
Es ist nämlich so. Aufgrund von widrigen, kosmischen Umständen (aka Schusseligkeit) ergoss sich etwas Kirschsaftschorle über mein Macbook. Das ist nicht gut. Genaugenommen ist das sogar gar nicht gut und gemeinsam mit dem leicht verwirrten Gravismann wurde also beschlossen, das Ding einzuschicken, damit es repariert wird. Ein Leihgerät (das dankenswerterweise auch alle meine Dateien enthält, hallelujah!) bekomme ich aber nicht vor Montag oder Dienstag, und Geld kostet das natürlich auch.
Das ist der Punkt, an dem Archäää ins Spiel kommt.
Archäää war nämlich so großzügig, mir ihr altes (und völlig versif- äh, zerliebtes) iBook zur Verfügung zu stellen. Für gegen kein Geld. Weil ich ein guter Mensch bin, habe ich ihr als Dank aber einen Walfisch geschenkt. Das jedoch nur am Rande.
Während ich also verzweifelt darüber nachdachte, wie ich am menschenwürdigsten ohne Interpants und ohne Musik (verdammte Generation mp3!) überlebe und mein mühsam verdientes Geld schon über die zugefrorene Ostsee mit'm Bollerwagen - äh, jedenfalls kam mir an diesem Punkt Archäää zur Hilfe wie eine Lichtgestalt, Superman oder die Flasche Bier nach einem anstrengenden Gewaltmarsch durch die Wüste.
Ich kann also nur sagen: Archäää - eine gute Band!

2.7.09

-

There's nothing more for me to say
I spoke my peace I'll go on my way
And fare thee well where'er you go
You might need help but I won't know
Cuz I'm up in here in my own cell
It could be heaven it could be hell
We'll never know just who we are
Cuz when we die we become a star
And stars can't talk because they have
No mouth to speak about their past
They simply shine up in the sky
And give their light to you and I
And where would be without their light
We'd call out names and then start a fight
But then again that's what we do
I hate me and I hate you too
Cuz I'm in pain just like the spider
In the drain I am a fighter
But I can't win I've got to lose
Give me strength to see me through
And ease the pain that I must feel
As my bones break and I taste the steel
As I go down... the drain...
I am insane

Weezer - The Spider

1.7.09

Sätze, die viel zu selten gesagt werden.

Eine Liste, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt:
  • Halt die Fresse.